Co-Working Space für Kinksters

22.02.2018 63c618f69a8dde0117e6734e7463f0a7e530b501

In Berlin-Marzahn eröffnet mit KinkyWork ein einmaliges Kink-Projekt.

KinkyWork eröffnet 2018 in Berlin und ist der erste Coworking-Space, der, zu den Arbeitsplätzen mit professioneller Infrastruktur, gleichzeitig viel Platz für die Umsetzung von Foto, Film, Workshops, Meetups und Jams bietet. Dies ist ein Ort für alle, die außergewöhnlich arbeiten und aktiv Neues ausprobieren wollen. Paula, die Macherin dieses Projekts, sucht aktuell Interessenten für ihre Community sowie Förderer, die Werte, wie Offenheit, Kollaboration, Gemeinschaft, Nachhaltigkeit und Zugänglichkeit, schätzen. Es läuft aktuell eine Crowdfunding-Aktion auf ihrer Website.

News

  • 16.06.2021
    Kinky Comedy Podcast „heiß und Fetisch“ mit Andre Kramer

    Wo „50 Shades of Grey“ aufhört, fängt Andre Kramer erst so richtig an: Der für sein BDSM-Bühnenprogramm berühmte Comedian hat nun einen neuen Podcast, bei dem er wahnwitzig und rasant mit Vorurteilen gegenüber der SM-Szene aufräumt, dabei aber nie den Respekt verliert.

    Mehr erfahren
  • 08.06.2021
    Sex Work Demo am internationalen Hurentag voller Erfolg

    Der 2. Mai ist der „International Sex Workers’ Day“, auch „Welthurentag“: An diesem Datum machen Sex Worker*innen auf ihren Berufstand aufmerksam, der nach wie vor unter Vorurteilen und Repressionen leidet - gerade während Corona. In Hamburg machte eine Gruppe von Sex Workerinnen kreativ darauf aufmerksam.

    Mehr erfahren
  • 03.06.2021
    Pride Month - LGBTQI*-Community feiert queeres Leben

    Der Juni ist ein besonderer Monat für die LGBTQI*-Community: Rund um den Christopher Street Day am 28.06. ist er der „Pride Month“, der für Aufmerksamkeit, Toleranz und gemeinschaftlich-respektvolles Zusammenleben für Menschen jeglicher sexueller Identität und jeglichen Genders steht.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Werbung


Share „Co-Working Space für Kinksters“:


Werbepartner