Kinkify Verkaufsplattform für Kinksters startet

18.06.2020 Af769f35ed1b543acdb0ae9fd13e67e901db28a8

Neue Verkaufsplattform Kinkify bietet Kinkstern die Möglichkeit, ohne Ebay-Restriktionen zu shoppen. Jeder kann verkaufen und kaufen.

Welcher Kinkster kennt das nicht. Man möchte seine (gebrauchten) Erotik-Artikel ausmustern bzw. verkaufen und dann auf einer gängigen Plattform, wie E-Bay, veräußern und dann geht das nicht. Erotikprodukte werden oft auf diesen kommerziellen Plattformen geblockt oder gelöscht und der Verkauf oft nur „zertifizierten“ Anbietern überlassen.
 
Der Marketplace Kinkify ändert dies. Noch ist die neue Verkaufsplattform englischsprachig. Die Übersetzung in alle internationalen Sprachen ist jedoch schon in Vorbereitung. Verkaufen und kaufen ist das Thema. Hier können Privatuser und Profis alle Erotikprodukte anbieten, ohne Restriktionen befürchten zu müssen.
 
Aktuell können auf der neuen Verkaufsplattform Kinkify bereits viele gängige Erotikprodukte gekauft werden, jedoch sind noch nicht so viele Anbieter gelistet. Daher bietet Kinkify eine Aktion für die ersten 100 gelisteten Verkäufer an. Für später ist auch der Verkauf von Veranstaltungstickets über das System geplant. Spannend dabei ist, dass sich der Marketplace Kinkify international aufstellt.

News

  • 13.07.2020
    Mietstudios in Hannover Langenhagen

    Im Mai eröffnete das The Sanctum mit seinen Mietstudios in Hannover Langenhagen zur Anmietung für Privatpersonen.

    Mehr erfahren
  • 03.07.2020
    myKiNK-Style, das neue, digitale e-Paper

    Die Ausgabe des ersten digitalen e-Paper mit vielen tollen Funktionen, wie Videos, Verlinkungen und Slide-Shows ist online.

    Mehr erfahren
  • 22.06.2020
    Shibari-Schule in Bremen

    In einer neuen Shibari-Schule in Bremen lernen Anfänger und Fortgeschrittene Praktiken des Shibari der Osada Steve Lehre.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Share „Kinkify Verkaufsplattform für Kinksters startet“: