News

  • 19.03.2019
    Berlin: Das große Treffen der SMer

    Jedes Jahr findet im Fetisch-Hof in Berlin-Neukölln das Frühjahrsfest statt. Das nutzen zahlreiche Szene-Anhänger, um zu plaudern, zu shoppen und zu feiern.

    Mehr erfahren
  • 18.03.2019
    Crailsheim: Kinky Designer hautnah erleben

    Die "Designer Days" von "G.29" machen es möglich, wenn sich "Erochains", "Unartig", "Fernando Berlin", "Carnificum", "Metall Geyer" und "von Hohenstein" die Klinke in die Hand geben.

    Mehr erfahren
  • 14.03.2019
    Wien: Der Erfolg des Porn Film Festival Vienna geht weiter

    Vom 4. – 8. April findet wiederholt das Filmfestival statt, welches die volle Bandbreite der intersexuellen Filmkultur vereint.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Share „Reisen: Herrenhaus in den Vogesen wird zur edel Kink-Location“:


Reisen: Herrenhaus in den Vogesen wird zur edel Kink-Location

14.12.2018 Cc6ccce89a013e7aa33259f356fde31d180cddb4

In den Vogesen hat das "Maison Loeffel" jüngst seine Türen geöffnet und lädt zu spannenden Reisen ein.

Ein opulentes Treppenhaus aus schwerem Eichenholz, große herrschaftliche Flügeltüren, Stuck unter der Decke, großzügig geschnittene Räume, edles Parkett und Mamor-Säulen lassen den Betrachter nicht aus dem Staunen kommen. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein, dass es Menschen gibt, die es ermöglichen, die tiefsten Fetisch-Fantasien mit solch Opulenz und gehobenstem Ambiente ausleben zu können.

Hier ist man im „Königreich der Fantasien“ angekommen. Hier erlebt man seine eigene, persönliche Traumwelt in einem 200 Jahre alten französischen Herrenhaus in den Vogesen. In stilvollen, exklusiven Doppelzimmern und Spielzimmern mit unbegrenzten Möglichkeiten kann jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen und ein unvergessliches Wochenende erleben. Die vorhandenen 5 Doppelzimmern werden einmal im Monat für ein Wochenende pauschal mit ausgiebigem Frühstück und abendlichem Essen angeboten. Zusätzlich gibt es noch gezielte Themenevents (z. B. Femdom-Wochenende), deren Termine auf der Homepage nachzulesen sind.

"An den Wochenenden stehen die Wünsche unserer Gäste im Vordergrund und der eigene Fetisch kann im ganzen Haus uneingeschränkt ausgelebt werden", so die Betreiber, die ihren Fetisch zum Latex in die Realität umgesetzt und mit diesem Anwesen ihre ganz eigene Traumwel realisiert haben. Dabei wird Wert auf Geselligkeit und Erfahrungsaustausch gelegt, wobei natürlich auch die Möglichkeit besteht, einmal ungestört zu spielen. Für den Körper stehen auch Fitnessgeräte, eine Sauna und ein Whirlpool zur Verfügung. Die Lage ist einzigartig inmitten einer kleinen Stadt in den Vogesen, direkt neben dem Dom.


Webseite aufrufen