Shibari-Schule in Bremen

22.06.2020 2b5762630611875bf83feba0df23a5d0a21de86e

In einer neuen Shibari-Schule in Bremen lernen Anfänger und Fortgeschrittene Praktiken des Shibari der Osada Steve Lehre.

In Norddeutschland finden Freunde und Interessierte von erotischen Fesselpraktiken nun eine weitere, feste Anlaufstelle, das Fesseln zu lernen. Kürzlich öffnete das Dojo von Andree Shibari Bremen. Die Shibari-Schule lehrt Anfängern und Fortgeschrittenen die Fesselpraktik des Shibari.
 
Shibari ist eine japanische Art des erotischen Fesselns. Der Betreiber des Dojo, Andree, erlernte diese Kunst des Fesselns vorwiegend im Osada Ryu in Wien, aber auch beim Meister Osada Steve in Japan selbst. Zunächst interessierten Andree die eher westlich geprägten Fessel-Techniken, bevor ihn die japanische Form des Fesselns tief inspirierte und er zu der japanischen Art brachte. Es ist davon auszugehen, das Schülern, auf Grund dieser breiten Wissensstrecke aus zweierlei Fessel-Arten, ein hohes Spektrum an Wissens-Grundlagen im Bereich des Fesselns zur Verfügung steht und sie von den Unterschieden der einzelnen Techniken viel erfahren können. Shibari nimmt in Norddeutschland, insbesondere in Bremen, einen immer größeren Platz in der Kink-Szene ein.
 
Dem Lehrer Andree ist es wichtig, Anfängern und Fortgeschrittenen gleichenfalls den Zugang zum Shibari zu ermöglichen. Zu diesem Zweck werden unterschiedliche Workshops angeboten. Er achtet darauf, nicht nur die Shibari-Techniken zu vermitteln, sondern auch die Wirkung der Seile auf den Menschen rüber zu bringen.
 
Foto:
FreemanForever, Osada Steve 

News

  • 16.06.2021
    Kinky Comedy Podcast „heiß und Fetisch“ mit Andre Kramer

    Wo „50 Shades of Grey“ aufhört, fängt Andre Kramer erst so richtig an: Der für sein BDSM-Bühnenprogramm berühmte Comedian hat nun einen neuen Podcast, bei dem er wahnwitzig und rasant mit Vorurteilen gegenüber der SM-Szene aufräumt, dabei aber nie den Respekt verliert.

    Mehr erfahren
  • 08.06.2021
    Sex Work Demo am internationalen Hurentag voller Erfolg

    Der 2. Mai ist der „International Sex Workers’ Day“, auch „Welthurentag“: An diesem Datum machen Sex Worker*innen auf ihren Berufstand aufmerksam, der nach wie vor unter Vorurteilen und Repressionen leidet - gerade während Corona. In Hamburg machte eine Gruppe von Sex Workerinnen kreativ darauf aufmerksam.

    Mehr erfahren
  • 03.06.2021
    Pride Month - LGBTQI*-Community feiert queeres Leben

    Der Juni ist ein besonderer Monat für die LGBTQI*-Community: Rund um den Christopher Street Day am 28.06. ist er der „Pride Month“, der für Aufmerksamkeit, Toleranz und gemeinschaftlich-respektvolles Zusammenleben für Menschen jeglicher sexueller Identität und jeglichen Genders steht.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Werbung


Share „Shibari-Schule in Bremen“:


Werbepartner