Tag des offenen Bondage 2018

21.03.2018 6d7de88e6bc0af5a838cb2b457d59c8564cc00cb

Seit einigen Jahren findet der "Tag des offenen Bondage" statt. Am Sonntag, den 8. April 2018 ist es zum dritten Mal im deutschprachigen Raum soweit.

Die Idee hinter diesem Tag ist es, Menschen für das Seil zu begeistern und solche, die bereits begeistert sind, mit dem Seil zu verbinden. Ähnlich dem Tag der offenen Tür in der Kunst- und Kulturszene, laden Bondage-Studios, Dojo's, Fesseltreffs und Bondage-Stammtische an diesem Tag ein. Die Vielfalt des Angebots ist mittlerweile sehr groß und es gibt viel zu entdecken. Ziel ist es, dass jedermann die Möglichkeit bekommt, mehr über Bondage, die Hintergründe und die Menschen, rund um die Kunst des erotischen Fesselns, zu erfahren. Allen Gastgebern steht es hierbei frei, den Tag mit angeregtem Austausch, durch Ausstellung von Bildern, Shows oder praktischen Tipps zu gestalten.

News

  • 22.05.2020
    SubRosa Stream-Party

    Am 23. Mai wäre wieder die größte Fetisch-Party Münchens „Kesselhaus“ von SubRosa gestiegen. Nun gibt es eine Stream-Party.

    Mehr erfahren
  • 22.05.2020
    Tantra Salon keine Prostitution

    Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat entschieden, dass Tantra-Massage-Studios nicht Bordellbetrieben gleichzustellen sind.

    Mehr erfahren
  • 22.05.2020
    Joyclub-Streaming möglich

    Das sex-positive Portal Joyclub ermöglicht nun das Streamen von Inhalten. Insbesondere Veranstalter haben die Möglichkeit.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Share „Tag des offenen Bondage 2018“: