News

  • 19.12.2018
    Deutschland: WhatsApp sperrt SM-Konten ohne Vorwarnung!

    SM-Ferien-Haus in Ostfriesland wurde von WhatsApp gesperrt.

    Mehr erfahren
  • 17.12.2018
    München: Bayern kann gegen SM nichts machen.

    Erotic Sphere ist mit neuen SM-Veranstaltungen in der Landesmetropole gestartet.

    Mehr erfahren
  • 14.12.2018
    Reisen: Herrenhaus in den Vogesen wird zur edel Kink-Location

    In den Vogesen hat das "Maison Loeffel" jüngst seine Türen geöffnet und lädt zu spannenden Reisen ein.

    Mehr erfahren
  • Alle News

Share „Transsexualismus wird nicht mehr als Krankheit eingestuft“:


Transsexualismus wird nicht mehr als Krankheit eingestuft

04.07.2018 1ef6f7ac9ccd7ae56d9d8abb8d77341ea0320f43

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschreibt Transsexualismus in ihrem Register neu.

Die Weltgesundheitsorganisation "WHO" ist das allgemeine Register für anerkannte Erkrankungen. An ihr orientieren sich u. a. Ärzte und Psychologen.

Nachdem vor ein paar Jahren Sadomasochismus und Fetischismus in diesem Verzeichnis nicht mehr als Krankheit eingestuft werden, ist auch "Transsexualismus" offiziell keine Krankheit mehr. Unter dem Schlüssel ICD-10 wird Transsexualismus nun als "geschlechtlicher Nicht-Übereinstimmung" eingestuft.


Webseite aufrufen